HHU StartMedizinische Fakultät

Die Medizinische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität

Überblick

Interdisziplinäre Teams, Vernetzung und innovative Forschungsprojekte zu aktuellen Themen, die durch engagierte Forscherinnen und Forscher vorangetrieben werden, sind der Schlüssel zum medizinischen Fortschritt.

Der Erfolg unserer undefinedForschung spiegelt sich wider in der Einwerbung drittmittelgeförderter Projekte nationaler und internationaler Forschungsförderungsorganisationen und in einer exzellenten Publikationsleistung.

Leitbild der Lehre unserer Fakultät ist die Ausbildung unserer 3.000 Studierenden zu guten Ärztinnen und Ärzten. Zusätzlich zu den nötigen Kenntnissen statten wir unsere Absolventen mit den wesentlichen Kompetenzen guter Ärzte aus. Informationen zum undefinedStudium und Lehre.

Klinische Ausbildung

Die Klinische Ausbildung findet im undefinedUniversitätsklinikum Düsseldorf mit 30 Kliniken und rd. 4.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei rund 1.200 betriebenen Betten sowie in 17 akademischen Lehrkrankenhäusern statt.

Promovieren in Düsseldorf

Unterstützung finden Promovenden während ihrer Promotionsarbeit in der undefinedMedical Research School Düsseldorf. Diese fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Medizin und unterstützt mit strukturierten Rahmenbedingungen, vielfältigen Angeboten beim Promotionsvorhaben und bei der Planung einer wissenschaftlichen Karriere.

FIT-Services überarbeitet

16.06.2020 - FIT – das steht für Forschung, Internationales, Transfer. Hier gibt es maßgeschneiderte Informationen zur Forschungsförderung. Der Service, den die HHU seit 2018 nutzt, ist jetzt überarbeitet und erweitert worden. Das bedeutet allerdings, dass sich alle, die bisher ein Abo hatten, neu registrieren müssen.

Ausschreibung des Amtes einer hauptamtlichen Dekanin/eines hauptamtlichen Dekans

15.06.2020 - An der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist zum 1.11.2020 für eine Amtsperiode von vier Jahren die Position einer/eines hauptamtlichen Dekanin/Dekans zu besetzen.

Hinweise auf erhöhtes Risiko für Krankenhausaufenthalte wegen COVID-19 bei arbeitslosen Menschen

15.06.2020 - Eine gemeinsame Analyse der AOK Rheinland/Hamburg und des Instituts für Medizinische Soziologie des Universitätsklinikums Düsseldorf zeigt, dass auch in Deutschland sozio-ökonomische Unterschiede hinsichtlich der Häufigkeit von schwereren Verläufen einer Corona-Infektion bestehen könnten.


Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Medizinischen Fakultät der HHU